FIZO Lingen 2021

230

Die FIZO in Lingen konnte dieses Jahr durch ein extrem starkes Starterfeld aufwarten. Insgesamt wurden an die 61 Islandpferde geprüft, 7 davon nur Gebäude. Von den 54 Pferden knackten 10 Pferde die 8,0 er Note. Die Organisation rund um die FIZO war wieder einmal perfekt und die Anlage des IPRV Lingen wie immer gut vorbereitet. Als Richtende waren Marlise Grimm, Heimir Gunnarsson (IS) und Jens Füchtenschnieder im Einsatz, die unter erfahrenen und kritischen Augen ihre Noten vergaben.

Aus dem IPZV Münsterland wurden insgesamt vier Pferde vorgestellt.

DE2016234741 Hera vom Isterbergerhof Die ausdrucksvolle Klettur frá Hvammi Tochter aus der Zucht der Familie Metzner wurde von Eric Winkler zur Gebäudeprüfung vorgestellt und mit einer Note von 7,97 bewertet.

Der beeindruckende Spuni frá Vesturkoti – Sohn NL2013100031 Spúgý frá Liberté aus der Zucht von Dhr. M.A.T. Ruisbroek und im Besitz von Andrea Walleshauser bekam für sein Gebäude die 8,14. Er wurde von Eric Winkler vorgestellt und wurde mit fantastischen Reiteigenschaften von 8,21 bewertet.

Zudem stellte Andreas Trappe DE2015141043 Ragnar vom Lindenhof vor. Der schicke Álfur frá Selfossi Sohn wurde bei der Körung und auch als Fohlen sehr hoch bewertet. Er bekam eine Gebäudenote von 7.95.

Finnur Kristjánsson startete mit DE2015141865 Fagur von der Wechter Mark einen Lukku-Láki frá Stóra-Vatnsskarði Sohn, die Mutter Garún frá Sauðárkróki entstammt aus der Sauðárkrókur-Zuchtlinie und ist eine Schwester zu Galsi frá Sauðárkróki. Er bekam für die RE viergängig eine 8,03 und für das Gebäude die 7,98. Besitzer und Züchter ist Eike Richters.

Herzlichen Glückwunsch an die Besitzer*innen und Züchter*innen zu den tollen Pferden.